Martin Stommel „On Deliverance“
28. April – 2. Juli 2022

Martin Stommels Malerei ist Stellungnahme in der Unruhe der Welt; ein Weg, ein Versuch, aus dem Inferno zum Paradies zu finden. Seine Lichtregien, die visionären Kompositionen voller Spannung und Dramatik, ihre raumgreifenden Diagonalen und Gesten, die langgestreckten Körper der Akteure in seinen Bildern führen alle aus dem Alltäglichen zur Sinnfrage. In seinen Bildern birst die Welt und das wandelbare Glück und dröhnt das Schicksal im ewigen Gesang der Welträtsel.

 

„Lärm der Zeit“ Fotografien

Ausstellung: 28. April – 2. Juli 2022

Benjamin von Stuckrad Barre über die Fotografien von Guido Schulz:

„Wir sehen und beweinen: die Flüchtigkeit und Vergänglichkeit, die Melancholie der Metropolen, das Landleben inwärts, die Verführungen der Nacht, die Rache des Tages, das Majestätische der Neonlichter, die strenge Geometrie der Zufluchtsstätten und Treffpunkte im Unendlichen, die Einsamkeit unter Menschen; die Schönheit des Abgerockten.
Und dann müssen wir – darüber – natürlich auch lachen.“

(Auszug Benjamin von Stuckrad Barre in „Schall und Rauch“)

Guido Schulz Schall und Rauch ein Text von Benjamin von Stuckrad Barre

Philipp Oehmke über Guido Schulz:

„Auf den ersten Blick scheint Schulz vom Kaputten angezogen zu sein, vom Abgebröckelten und Zerbrochenen: Orte, wo irgendwann mal ein Wille war, sich aber dann doch kein Weg gefunden hat. Doch unter Schulzes Blick wird zärtlich, was vorher beschädigt oder hässlich schien. Das Trostlose ist ja zugleich immer auch das Vertraute. Aufnahmen, die von 2021 stammen, sehen bei Schulz aus, als seien sie von 1981. Reminiszenzen an unsere Jugend oder Kindheit, an die Enge der alten Bundesrepublik mit ihren WOM-Märkten in Fußgängerzonen und den verblassten bunten Farben […]. Reminiszenzen an die DDR im 32. Jahr ihrer Abwesenheit […].“

Philipp Oehmke -Guido Schulz -Der Rasterman-


ÜBERSCHAU #2 Friedrichstraße im Quartier 205 Friedrichstraße 67 – 70 Berlin – die janinebeangallery präsentiert in der Ausstellung ÜBERSCHAU #2 im CSR Contemporary Show Room die Künstler Guido Schulz & Martin Stommel und als special guest Collagen des britischen Künstlers, Musikers und Dichters Peter Doherty

Ausstellungsdaten: Dienstag, 24. Mai bis Samstag, 25. Juni 2022

Öffnungszeiten: Mo – Sa 10:00 – 20:00 Uhr

Mehr Menschen für zeitgenössische Kunst zu begeistern ist das Ziel des neuen CSR CONTEMPORARY SHOW ROOM in der Friedrichstraße nahe Gendarmenmarkt. Von Ende April bis Anfang Oktober 2022 präsentiert das vom gemeinnützigen DEEDS.LAB initiierte temporäre Kunstprojekt auf 400 m² wechselnde Ausstellungen für zeitgenössische Kunst.

 


„Das Wunderland fehlte mir“

KünstlerInnen:

Andrea Damp, Maxwell Dunlop, Beate Höing, Petra Rintelen, Arny Schmit

Ausstellung: 16. Juli – 20. August 2022

Vernissage: 15. Juli 18 – 20 Uhr


Peter Doherty „Contain yourself (seriously)“

10. September  – 31. Dezember 2022, Vernissage am 9. September 2022